M10:
Palliative Sedierung im ambulanten Setting

Kooperationsveranstaltung der Hospiz-Akademie Bamberg mit dem Landesverband SAPV Bayern e.V.

Die palliative Sedierung stellt im ambulanten Setting große Heraus - forderungen an die behandelnden Teams. Der gemeinsame Fortbildungstag wird neben praktischen, ethischen und rechtlichen Fragestellungen deshalb auch die Frage des Umgangs in der konkreten Praxis und psychosoziale sowie spirituelle Aspekte in den Blick nehmen.

Inhalte

Vormittags:

  • Praktische Umsetzung der palliativen Sedierung im ambulanten Setting
  • Ethische Fragestellungen
  • Rechtliche Aspekte

Nachmittags:

  • Psychosoziale Aspekte - Was macht diese Tätigkeit mit dem Team?

Arbeitswege

  • Impulsreferate
  • Kollegialer Austausch
  • Persönliche Auseinandersetzung
  • Arbeit mit Fallbeispielen

Zielgruppe

SAPV-Teams

Referent/innen

Dr. Brigitte Lotter, Anästhesie, Palliativmedizin, Chefärztin der Klinik für Palliativmedizin der Sozialstiftung Bamberg (Palliativstation, SAPV, palliativmedizinischer Dienst)

Norbert Oppel, Referent für Hospiz- und Palliativseelsorge im Erzbistum Bamberg, Seelsorger im SAPV-Team der Sozialstiftung Bamberg

Benno Pfuhlmann, Fachanwalt für Medizinrecht

Markus Starklauf, Leiter der Hospiz-Akademie Bamberg, Praxis für Psychotherapie

Termin

Montag, 29. Juni 2020, 9.00 - 16.00 Uhr

Anmeldung: bis 30. Mai 2020

Kosten

98,-- Euro / Person (inkl. Verpfl egung)

nach oben