M11:
Vertrauen in der Medizin

Inhalte

Welche Rolle spielt Vertrauen in der Medizin?

Gibt es verschiedene Formen und Funktionen von Vertrauen?

Ist Vertrauen nur ein subjektives Gefühl oder spiegelt sich darin systematisch die Grundlage der Arzt-/Pflege und Patienten-/Angehörigenbeziehung?

Diese exemplarischen Fragen stellen den Ausgangspunkt der Überlegungen vor dem Hintergrund einer ökonomisierten und zunehmend industrialisierten Medizin dar, die auf Vertrauen nur noch sekundär Wert legt oder in manchen Fällen sogar darauf verzichtet.

Ziele

Das Seminar besteht aus einem Vortrag, lädt zur Diskussion sowie zum Diskurs ein und stellt ein Plädoyer für eines der ältesten Gefühle und Grundlage der menschlichen Gemeinschaft dar.

Vertrauen in der Arzt-/Pflege und Patienten-/Angehörigenbeziehung ist von elementarer Bedeutung.

Zielgruppe

Ärzte, Pflegekräfte, alle Interessierten

Termin

Mittwoch, 29. Januar 2020, 18.00 - ca. 19.30 Uhr

Anmeldung: bis 24. Januar 2020

Kursgebühr

Keine, über eine Spende würden wir uns freuen.

Leitung

Prof. Dr. Thomas Bohrer, Magister der Philosophie, Chefarzt für Thoraxchirurgie und Leiter des Thoraxzentrums Kulmbach

nach oben