O12:
Sterben müssen nur die Anderen

Unser Umgang mit der eigenen Endlichkeit

Inhalte

Neueste neurowissenschaftliche und philosophische Studien legen nahe, dass wir unser eigenes Sterben und unseren Tod eigentlich gar nicht denken können – sondern nur in Bezug auf andere.
Warum ist das so?
Welche logischen, evolutionäre und psychologische Mechanismen sind hier zugange?
Und die wichtigste Frage: Wie gehen wir damit um?

Ziele u. Arbeitsweg

Das Seminar, bestehend aus einem Vortrag und interaktiver Diskussion, beleuchtet ein tabuisiertes Thema, das uns alle betrifft und möchte zur eigenen Reflexion anregen.

Zielgruppe

Ärzte, Pflegekräfte, alle Interessierten

Termin

Donnerstag, 28. Januar 2021, 18.15 – ca. 19.45 Uhr

Anmeldung: bis 27. Januar 2021

Kursgebühr

Keine, über eine Spende würden wir uns freuen.

Leitung

Prof. Dr. Thomas Bohrer, Magister der Philosophie, Chefarzt für Thoraxchirurgie und Leiter des Thoraxzentrums Kulmbach

nach oben