S07.3:
Krankheit, Sterben und Tod aus islamischer Perspektive - Hybrid!

Inhalte

Für Muslime sind Krankheit, Sterben und Tod von Gott bestimmt und somit ein natürlicher Teil jedes menschlichen Lebens. Es gibt feste religiöse Sterbe- und Totenrituale, die einen großen Teil der Muslime miteinander verbindet. Dennoch gibt es auch eine große Anzahl an konfessionellen, kulturellen und geschlechterspezifischen Besonderheiten und Unterschieden.

Ziele und Arbeitsweg

  • Vermittlung von Basiswissen über Islam mit Schwerpunkt Krankheit, Sterben und Tod
  • Vermittlung von Grundwissen über konfessionelle und kulturelle Unterschiede in diesen Bereichen
  • Aufgreifen von konkreten Beispielen und Nachfragen; Anknüpfung an Erfahrungswerten

Zielgruppe

Ärzte, Pflegekräfte, Hospizmitarbeiter, Seelsorger, alle Interessierten

Termin

Mittwoch, 07. September 2022, 8.30 - 17.00 Uhr

Anmeldung: bis 16. August 2022

Kursgebühr

98,-- Euro

Leitung

Dr. Martin Kellner, Vertretungsprofessur Koranwissenschaft, Institut für Islamische Theologie, Universität Osnabrück

Dr. med. Nesrin Turan, Fachärztin Fachärztin für Innere Medizin, Pneumologin, Klinikum Nürnberg Nord

nach oben